Akupunktur

Geburtsvorbereitende Akupunktur wird ab der 36. SSW zur Geburtsvorbereitung oder bei Beschwerden in Schwangerschaft und Wochenbett unterstützend eingesetzt. Besonders bei der anfänglichen Übelkeit wirkt Akupunktur häufig Wunder. Auch Ischiasbeschwerden, Rückenschmerzen, Wassereinlagerungen und Bluthochdruck reagieren positiv auf die Nadelung. Im Wochenbett können Milchbildung, Milchstau und die Rückbildung behandelt werden. Akupunktur unter der Geburt verkürzt die Geburtsdauer.
Durch die vorbereitende Akupunktur wird der Körper sensibilisiert und auf die Akupunktur unter der Geburt optimal vorbereitet. Die Termine werden wöchentlich individuell vereinbart. Leider wird diese Leistung im Moment noch nicht von den Krankenkassen übernommen.



(C) 2015 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken